top of page

Genossenschafts-Impressionen: Genossenschaften im Kreis 2 – Enge

Aktualisiert: 26. Feb.

Genossenschaften sind architektonisch sehr vielfältig: Manche Gebäude können mit ihren über 100 Jahren auf viel Geschichte zurückblicken, andere sind topmodern und so neu, dass sie fast noch nach frischer Farbe riechen. In dieser Serie erkunden wir die Bauwerke der Genossenschaften in der Stadt Zürich und präsentieren euch ihre Vielfalt. Mal zu Fuss, mal auf dem Velo und immer mit Handykamera.


PWG Genossenschaft Villa

Heute zieht es uns in den Kreis 2, genauer in die Enge, wo wir die Genossenschaften joggend besuchen. Wir starten bei der Busstation ‘Waffenplatzstrasse’ und joggen der gleichnamigen Strasse entlang. Schon bald geht es links die Schulhausstrasse hoch. Ganz schön happig, so ein Hügel gleich am Anfang. Aber es lohnt sich: So ziemlich am höchsten Punkt thront rechts eine Villa der PWG. Sie beherbergt fünf Wohnungen und auch der Garten sieht einladend aus. Was für ein (Wohn-)Traum!


Mit etwas Neid im Herzen joggen kehren wir um, die Schulhausstrasse wieder runter und weiter zur Rieterstrasse. Schon nach sehr kurzer Zeit treffen wir auf das gelbe Mehrfamilienhaus der Genossenschaft Sunnige Hof. Sieht freundlich aus! Sind alle ihre Gebäude in namentlich passendem gelb gehalten? Nun, wir werden es in den nächsten Wochen herausfinden. Weiter geht’s der Rieterstrasse entlang zur Nummer 95 – Dieses Gebäude gehört der Baugenossenschaft Zürich 2 (BGZ 2). Besonders gefallen uns die blau-weiss gestreiften Sonnenstoren.


Jetzt joggen wir schon ein paar Minuten lang und tatsächlich sind wir etwas hungrig. Da kommt es wirklich sehr gelegen, dass der nächste Stopp auch eine Bäckerei beinhaltet! Es ist ein Gebäude der PWG und befindet sich an der Brunaustrasse 61. Gerne würden wir auch zu einem Kaffee bleiben, denn es sieht drinnen gemütlich aus, doch die Arbeit ruft. Wir joggen noch ein wenig weiter in Richtung Wollishofen, danach kehren wir auch schon wieder um. Die Enge ist tatsächlich sehr kompakt. Zum Schluss legen wir noch einen kleinen Sprint ein – bis zu den hellblauen Gebäuden der Mieter-Baugenossenschaft Zürich (MBGZ).

Fast hätten wir die rosa Blümchen an einem Strauch übersehen. Der Frühling naht – und damit auch das SoLa Rennen. Unser nächster Text wird bestimmt nicht lange auf sich warten lassen.


Wir hoffen, unser Abstecher zu den Genossenschaften in der Enge hat euch gefallen. Bis zum nächsten Mal!


PS. Bitte habt Verständnis, dass wir leider nie alle Genossenschaften in einem Kreis besuchen können. Wir treffen eine vielfältige Vorauswahl basierend auf den Webseiten der Genossenschaften. In der Enge (Kreis 2) haben wir Gebäude der PWG, der Genossenschaft Sunnige Hof, der Baugenossenschaft Zürich 2 und der Mieter-Baugenossenschaft Zürich besucht. Falls ihr findet, dass wichtige Genossenschaften fehlen, so schreibt uns doch eine Email und wir schauen uns gerne nochmals um!


798 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page